Sodbrennen Tipps

Was tun gegen Sodbrennen – die besten Ersthelfer.

„Sodbrennen – was tun?“ – eine Frage, die nicht nur ich mir bereits des Öfteren in meinem Leben gestellt habe. Seit ich diesen Blog mit meinen Erfahrungsberichten zum Thema „Was hilft gegen Sodbrennen?“ ins Leben gerufen habe, erreichen mich fast täglich E-Mails von Sodbrennen-Leidensgenossen. Und alle stellen mir die gleiche Frage: Was hilft bei Sodbrennen? Natürlich kann man einfach in eine Apotheke gehen und sich dort beraten lassen. Und mit Sicherheit wird man das Geschäft nicht verlassen ohne ein vermeintlich geeignetes Mittel gegen Sodbrennen in der Tasche. Aber leider bedeutet dies nicht, dass man das Sodbrennen damit in den Griff bekommt.

Für den akuten Schmerz und um die Magensäure zu neutralisieren erhält man sofort etwas gegen Sodbrennen. Aber langfristig wird das Problem dadurch leider (meist) nie gelöst. Hierzu muss man verstehen, dass Sodbrennen so individuell ist wie ein Fingerabdruck. Die Frage „Was tun gegen Sodbrennen?“ ist dem entsprechend nicht einfach mit einem x-beliebigen Mittel gegen Sodbrennen zu beantworten. Vielmehr muss jeder Sodbrennen-Patient sich selbst, seine Verhaltensweisen und Lebensweise genau analysieren um herauszufinden, was bei ihm persönlich das Sodbrennen auslöst. Zunächst muss man sich also die Sodbrennen-Symptome genau anschauen um die Sodbrennen-Ursachen zu erkennen.

Mögliche Ursachen für Sodbrennen

  • Zum Beispiel kann eine falsche Ernährung zu einer Übersäuerung des Magens führen.
  • Auch zu viel Stress über einen längeren Zeitraum kann Magenbrennen verursachen.
  • Raucher klagen ebenfalls sehr häufig über starkes Sodbrennen.
  • Sodbrennen in der Schwangerschaft ist weit verbreitet.
  • Auch in den Genen kann ein saurer Magen bereits angelegt sein.
  • Wer viel Kaffee trinkt hat oft auch zuviel Magensäure
  • Der Genuss von bestimmten Alkoholika führt bei vielen Menschen sehr häufig dazu: Die Magensäure kommt hoch.
  • Aber am schlimmsten betroffen sind diejenigen, bei denen eine Vielzahl an den voran genannten Ursachen zusammen kommen: Diese Menschen klagen über ständiges und starkes Sodbrennen auf Grund einer permanenten Übersäuerung des Magens.

Erst nachdem man sich gründlich damit auseinandergesetzt hat, wo die Ursachen für das eigene Sodbrennen liegen, kann man sich zum Beispiel gezielt zum Thema Ernährung bei Sodbrennen oder Hausmitteln bei Sodbrennen oder zu Tabletten bei Sodbrennen informieren. Und vor allem kann man sich als Patient erst dann auch mit den Ursachen beschäftigen und es in der Zukunft vielleicht gar nicht mehr so weit kommen lassen, dass einem die Magensäure hoch kommt.

Aber natürlich weiß ich aus eigener Erfahrung – bis man soweit ist, verstanden zu haben, dass man an Sodbrennen leidet, herausgefunden zu haben, wo die Ursachen für das Sodbrennen liegen und Zeit zu haben, sich intensiv mit seinem Reflux zu beschäftigen vergeht eine lange Zeit. Und in dieser Zeit hat man aber bereits starkes Sodbrennen auf Grund einer Übersäuerung des Magens und will eine schnelle Linderung des Magenbrennens. Aus eigener Erfahrung kann ich hier – als Antwort auf die Frage „Was hilft gegen Sodbrennen?“ – für die erste Linderung der Symptome bei Sodbrennen auf die folgenden Ersthelfer * verweisen.

Mit einigen dieser Produkte habe ich – gerade in der Anfangszeit meiner Auseinandersetzung mit dem Thema Refluxkrankheit – sehr gute Erfahrungen gemacht. Sie lindern den brennenden Schmerz sofort indem sie die überschüssige Magensäure neutralisieren. Mitgeliefert werden bei diesen Produkten sehr häufig kleine Plastikröhrchen, in welchen man die Tabletten für die Reise bzw. für unterwegs gut verpackt mitnehmen kann. Auch liegen den Produkten oft Teststreifen bei, mit welchen man den Grad der Übersäuerung seines Magens messen kann.

Neben den klassischen (Erst-)Helfern * gegen starkes Sodbrennen bieten viele Hersteller inzwischen auch Produkte an, welche den Körper auch gleichzeitig mit eventuell fehlenden Mineralien versorgen. Hiermit schlägt man also zwei Fliegen mit einer Klappe: Die akut überschüssige Magensäure wird neutralisiert und vorbeugend erhält der Körper diverse Wirkstoffe, die dem nächsten Sodbrennen vielleicht bereits etwas entgegenwirken.

Bitte bewerte diese Seite:
[Gesamt: 7 Durchschnitt: 3.9]